Impressum  |  Kontakt  |  Hilfe  |  Datenschutz
Wählen Sie den Suchtyp aus.
 
  • Website
  • Web
 

Aus dem Landkreis Wittmund:


Geschwindigkeitskontrollen im Kreisgebiet - Freitag, 29. Mai 2015

Achtung "Blitzer"!

Die Kreisverwaltung weist alle Verkehrsteilnehmer im Landkreis auf folgende geplanten Geschwindigkeitskontrollen hin. Hier wird "geblitzt": 1.6. in Leerhafe, 2.6. in Nenndorf, 3.6. in Bensersiel, 4.6. in Isums und am 5.6. in Willen. 

 >>mehr anzeigen ...

Prominente Unterstützung für Projekt-Bewerbung - Freitag, 29. Mai 2015

Doris Schröder-Köpf drückt Wittmunder Bewerbung die Daumen

Prominente Unterstützung für den Landkreis Wittmund: Die niedersächsische Landesbeauftragte für Migration und Teilhabe, Doris Schröder-Köpf, hat die Schirmherrschaft für die Bewerbung der Ostfriesen für das Projekt „Land(auf)schwung“ des Bundeslandwirtschaftsministerium übernommen. Das fiel der Landtagsabgeordneten aus Hannover gar nicht schwer. Sie sagte spontan zu, als sie hörte, welchen Projektansatz die Wittmunder bei ihrer Bewerbung verfolgen. „Migration als Schlüssel zur Regionalentwicklung“ ist der strategische Ansatz der Wittmunder beschrieben. Bei dem Entwicklungsprojekt will der Kreis Wittmund mit seinen regionalen Unterstützern Flüchtlinge, die in den kleinen Landkreis an der Nordseeküste kommen, modellhaft in die Dorfgemeinschaften integrieren und diese so – entgegen dem allgemeinen demografischen Trend – motivieren, sich in der ländlich geprägten Gegend auch wirklich niederzulassen.

 >>mehr anzeigen ...

Warnung vor Geruchsbelästigung an der westlichen Nordsee - Mittwoch, 27. Mai 2015

Warnung vor Geruchsbelästigung im Bereich der westlichen Nordsee-Havariekommando lässt Messungen durchführen

Für die Landkreise Wittmund, Friesland, Cuxhaven, Ammerland, Wesermarsch und für die Städte Wilhelmshaven und Bremerhaven hat das Havariekommando in Cuxhaven heute vorsorglich eine Gefahrenmitteilung herausgegeben. Die Bevölkerung wird vorsorglich gebeten, die Fenster und Türen geschlossen zu halten, da sich bei der Havarie der "PURPLE BEACH" (liegft auf Tiefwasserrede ca. 30 Kilometer westlich der Insel Helgoland) eine geruchsbelästigende
Wolke gebildet hat. Nach ersten Erkenntnissen besteht keine unmittelbare gesundheitliche Gefährdung. Die Gefahrenmitteilung wird bis auf Weiteres aufrecht erhalten.
Hintergrund der Warnung sind Meldungen aus den Städten Bremerhaven und Cuxhaven über eine Geruchsbelästigung. Bestätigt wurde diese Meldung ebenfalls vom Ölüberwachungsflugzeug des Havariekommandos. Während eines Kontrollfluges zum Havaristen konnte die Besatzung den Geruch von Düngemitteln wahrnehmen. Während der Nacht  hat das Mehrzweckschiff die Luft am Rande des eingerichteten Sicherheitsradius (5 Kilometer) detektiert. Es konnten keine Gefahrstoffkonzentrationen in der Luft entdeckt werden.

Das Havariekommando hat weitere Messungen an Land veranlasst. Bisher (Stand heute) konnten nach dessen Angaben auch hier keine Gefahrstoffkonzentrationen in der Luft festgestellt werden.
Ziel des Havariekommandos ist es, die Geruchsbelästigung zu vermindern. Hierfür sollen die Mehrzweckschiffe MELLUM und NEUWERK einen Sprühnebel aus Wasser über die austretenden Dämpfe am Havaristen legen.

 

Havariekommando schließt Gesundheitsgefährdung bisher aus - Mittwoch, 27. Mai 2015

Geruchsbelästigung noch ein Thema

Nach Vorliegen der derzeitigen Messergebnisse ist eine Gesundheitsgefährdung der Bevölkerung auszuschließen. Das teilte das Havariekommando Cuxhaven in Zusammenhang mit dem Brand auf der "Purple Beach", die bei Helgoland vor Anker liegt, heute am frühen Nachmittag mit. Um eine mögliche Geruchsbelästigung zu vermeiden, wird weiterhin empfohlen die Fenster und Türen geschlossen zu halten. Auch bei Menschen mit besonders empfindlichen oder vorgeschädigten Atemwegen (z.B. Asthma) ist von keiner gesundheitlichen Gefährdung auszugehen. Für den unwahrscheinlichen Fall eines durch die Geruchsbelästigung ausgelösten neuauftretenden anhaltenden Hustens, sollte der Hausarzt aufgesucht werden. Auch in diesen Fällen ist jedoch von keiner gesundheitlichen Schädigung auszugehen.

Das Havariekommando hat veranlasst, dass entlang der Küste fortlaufend Messungen durchgeführt werden. Daran ist auch der Gefahrgutzug des Landkreises Wittmund beteiligt. Die bei der Verbrennung von Düngemittel austretenden Stoffe sind chemisch bekannt. Die derzeit austretenden Stoffe sowie deren Konzentration werden kontinuierlich auch an geeigneten Stellen an dem betroffenen Küstenabschnitt gemessen und liegen unter der Nachweisgrenze und damit bislang auch weit entfernt von möglichen Grenzwerten.

 

Neue Erziehungslotsen qualifiziert - Montag, 18. Mai 2015

Zertifikate an 14 Frauen überreicht

Das Familien- und Kinderservicebüro des Landkreises Wittmund hat in Kooperation mit der Familienbildungsstätte erneut 14 Erziehungslotsen, allesamt Frauen, qualifiziert. Die Zertifikate wurden jetzt an die erfolgreichen Absolventinnen überreicht. Sie hatten sich seit dem Februar 2015 mit Themen wie zum Beispiel Kommunikation, Erziehung und Familie, Alltagsorganisation, Kindeswohlgefährdung, Reflexion und Abgrenzung,  Spielen und Lernen und Interkulturellen Kompetenzen auseinandergesetzt.

 

                                                          

 >>mehr anzeigen ...

Kommunalwahltermin in Niedersachsen festgelegt - Freitag, 15. Mai 2015

Kommunalparlamente werden am 11. September 2016 gewählt

Die niedersächsische Landesregierung hat, das teilte die Staatskanzlei in Hannover mit, den Termin für die Kommunalwahlen im kommenden Jahr festgelegt. Am Sonntag, dem 11. September 2016, finden in der Zeit von

8 bis 18 Uhr die allgemeinen Neuwahlen der Stadt-, Gemeinde- und Samtgemeinderäte in Niedersachsen sowie der Kreistage und der Regionsversammlung statt. Gleichzeitig werden auch die Stadtbezirksräte und die Ortsräte neu gewählt.

Für denselben Tag sind auch die allgemeinen Direktwahlen in den Kommunen terminiert, in denen die Amtszeit der Hauptverwaltungsbeamtinnen und Hauptverwaltungsbeamten (HVB) im Oktober 2016 endet. Die HVB werden künftig wieder für eine Amtszeit von fünf Jahren gewählt. Dieser Zeitraum entspricht auch der Wahlperiode der Gewählten in den kommunalen Vertretungen. Der Niedersächsische Landtag hatte im Dezember 2013 auf Initiative der Landesregierung beschlossen, die Amtszeiten von HVB mit der Wahlperiode der kommunalen Gremien zu synchronisieren. 
 

 

Plattdeutsch im Landkreis - Montag, 4. Mai 2015

Plattdeutsch im Landkreis

Der an der südlichen Nordseeküste gelegene Landkreis Wittmund gehört zum Sprachengebiet Niederdeutsch/Plattdeutsch. Das Platt, die Regionalsprache hier, gehört zur Alltagssprache vieler Bewohner im Kreisgebiet. Im Jahr 2009 wurden erstmals Plattdeutschbeauftragte berufen. Über rechtliche Vorgaben hinaus bekennen sich viele Einrichtungen des Kreises zur Pflege und Förderung des Niederdeutschen. Ansprechpartner in der Wittmunder Kreisverwaltung sind Renate Janssen und Katrin Saltzwedel.

 >>mehr anzeigen ...

"Zahngesunde Schultüten" - Montag, 4. Mai 2015

"Zahngesunde Schultüten" zu gewinnen

Mit Spannung sehen die vielen künftigen Erstklässler ihrem ersten Schultag Anfang September entgegen. Für die Eltern und Großeltern stellt sich dann die Frage, was sie den Kleinen in die Schultüten füllen können. Die Zahnärztekammer Niedersachsen hat vor 20 Jahren die Aktion „Zahngesunde Schultüte“ ins Leben gerufen, um Alternativen zur üblichen Zuckertüte aufzuzeigen. Denn auf die ersten bleibenden Zähne der fünf- bis siebenjährigen ABC-Schützen muss besonders geachtet werden. Eine Schultüte sollte keine Zuckertüte sein. Eine „Zahngesunde Schultüte“ kann Spielsachen, Hörbücher, eine Kinokarte, einen Gutschein für den Zoo oder für einen tollen Tag im Erlebnispark enthalten - und auch Obst.

Wer eine "Zahngesunde Schultüten“ gewinnen will, schreibt den Namen eines ABC-Schützen, die vollständige, leserliche Adresse und Telefonnummer sowie den Zusatz „Zahngesunde Schultüte“ auf eine Postkarte und sendet diese bis spätestens 29.6.2015 an: Pressestelle der Zahnärztekammer Niedersachsen, Zeißstraße 11 a, 30519 Hannover. Unter allen Einsendungen werden dann Schultüten verlost.

Im Landkreis Wittmund werden die Referentin für Jugendzahnpflege, Dr. med. dent. Careen Springmann, sowie Bettina Abels und Marie-Luise Wessels vom Arbeitskreis Jugendzahnpflege des Landkreises den Gewinnern in der Kieferorthopädischen Fachpraxis Dres.Franke/Springmann die zahngesunden Schultüten rechtzeitig zur Einschulung überreichen.    

 

 


© 2012 Landkreis Wittmund alle Rechte vorbehalten  |