Wetter:
Impressum  |  Kontakt  |  Hilfe  |  Datenschutz
 

EnEV - Energieeinsparverordnung


Was ist eigentlich EnEV?

Die Energieeinsparverordnung (EnEV) ist ein Teil des deutschen Baurechts. In ihr werden von der Bundesregierung auf der  rechtlichen Grundlage der Ermächtigung durch das Energieeinsparungsgesetz (EnEG) Bauherren bautechnische Standardanforderungen zum effizienten Betriebsenergieverbrauch ihres Gebäudes oder Bauprojektes vorgeschrieben.

 

 

Quelle: Wikipedia – die freie Enzyklopädie

 


Mit der Energieeinsparverordnung wurden die Wärmeschutzverordnung und die Heizungsanlagenverordnung zu einer gemeinsamer Verordnung zusammengeführt und erweitert.

Die folgenden Stichpunkte fassen die Energieeinsparverordnung kurz zusammen.

  • Festlegung von Höchstwerten für den Energiebedarf eines Gebäudes
  • Anforderungen an die Dämmung von Gebäuden
  • Anforderungen an die Heizung, Kühlung, Belüftung und Beleuchtung
  • Bewertung der verwendeten Energieträger hinsichtlich der Klimaauswirkungen, z.B. Öl, Gas oder erneuerbare Energien (Biomasse, Holz, etc.)
  • gilt für alle Wohngebäude und Nichtwohngebäude (Ausnahmen gemäß Verordnungstext)
  • gilt für alle Gebäude, die neu gebaut oder saniert werden
  • regelt die Ausstellung von Energieausweisen
  • legt fest, wer Energieausweise ausstellen darf, z.B. Ingenieure, Architekten oder Fachplaner
  • fordert Nachrüstungen von bestehenden Gebäuden, z.B. den Austausch von alten Heizkesseln oder die Dämmung des Daches

Hinweis: Der Nachweis gemäß der Energieeinsparverordnung wird von der Bauaufsichtsbehörde nicht geprüft, aber im Rahmen des EEWärmeG sind Eigentümer von neuen Gebäuden dazu verpflichtet der Bauaufsichtsbehörde nachzuweisen, daß der Wämebedarf durch die anteilige Nutzung von Erneuerbaren Energien gedeckt wird.

 

 

Link: EnEV - Verordnungstext

 

Quelle - Link: "Gesetze im Internet"

© 2012 Landkreis Wittmund alle Rechte vorbehalten  |