Wetter:
Impressum  |  Kontakt  |  Hilfe  |  Datenschutz
 

Infektionsschutz

Zweck des Infektionsschutzgesetzes (IfSG) ist es, übertragbare Krankheiten beim Menschen vorzubeugen, Infektionen frühzeitig zu erkennen und ihre Weiterverbreitung zu verhindern.

 

Nach dem Infektionsschutzgesetz sind Ärzte und Labore verpflichtet,  Krankheiten und Erreger, die im Infektionsschutzgesetz definiert sind,  dem Gesundheitsamt zu melden. Im weiteren Verlauf stellt das Gesundheitsamt dann Ermittlungen an und nimmt in der Regel Kontakt mit den erkrankten Personen auf.

 

Im wesentlichen stützt sich das Infektionsschutzgesetz auf die Eigenverantwortlichkeit der Personen, die durch Ausübung unterschiedlicher Tätigkeiten Infektionsquelle und damit Verursacher von Infektionsketten und Krankheitsausbrüchen sein können. Dies betrifft insbesondere Beschäftigte im Lebensmittelbereich sowie BetreuerInnen  in Gemeinschaftseinrichtungen. Diese Berufsgruppen sind vor erstmaliger Aufnahme der Tätigkeit über die gesundheitlichen Anforderungen und Mitwirkungspflichten zu unterweisen. Eine Auffrischung muss in regelmäßigen Abständen stattfinden.

 

Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an nebenstehende AnsprechpartnerInnen.

 

© 2012 Landkreis Wittmund alle Rechte vorbehalten  |