Wetter:
Impressum  |  Kontakt  |  Hilfe  |  Datenschutz
 

Trinkwasserversorgungsanlagen

Im Landkreis Wittmund sind fast alle Haushalte an einer zentralen Trinkwasserversorgung angeschlossen.

 

Sollten Sie zur Trinkwasserversorgung einen eigenen Brunnen nutzen, ist dies dem Gesundheitsamt anzuzeigen. Zudem ist eine Regenwassernutzungsanlage anzeigepflichtig.

 

Nach dem Infektionsschutzgesetz (IfSG) muss Wasser für den menschlichen Gebrauch so beschaffen sein, dass durch seinen Genuss oder Gebrauch eine Schädigung der menschlichen Gesundheit, insbesondere durch Krankheitserreger, nicht zu besorgen ist. Aus diesem Grund legt die Trinkwasserverordnung u.a. Zeiträume und Parameter fest, durch die das Trinkwasser regelmäßig überprüft wird.

 

Das Trinkwasser im Landkreis Wittmund entspricht in vollem Umfang den Anforderungen der Trinkwasserverordnung.

Zudem informiert der Wasserversorger (OOWV) regelmäßig seine Kunden durch die Presse oder auf der eigenen Homepage.

 

Im Landkreis Wittmund versorgen sich aber auch noch einige Haushalte über einen eigenen Trinkwasserbrunnen. Dieser ist dem Gesundheitsamt anzuzeigen. Anhand der Nutzung (Eigenversorgung oder Abgabe an Dritte) legt das Gesundheitsamt eine entsprechende Anzahl von Proben und den Parameterumfang fest. Zudem finden seitens des Gesundheitsamtes regelmäßige Begehungen dieser Anlagen statt.

 

Regenwassernutzungsanlagen sind 4 Wochen vor Inbetriebnahme dem Gesundheitsamt anzuzeigen. Bestehende Anlagen müssen unverzüglich angezeigt werden. Die Außerbetriebnahme ist ebenfalls anzeigepflichtig.

Nach Eingang der Anzeige führt das Gesundheitsamt eine Begehung durch.

 

Fragen können Sie gerne an die nebenstehenden AnsprechpartnerInnen richten.

 

© 2012 Landkreis Wittmund alle Rechte vorbehalten  |