Sprungziele
Inhalt

Breitband

Breitbandausbau im Landkreis Wittmund (Projekt I):

Das mit Mitteln des Bundes und des Landes geförderte Breitbandausbauprojekt I konnte mittlerweile baulich und technisch abgeschlossen werden. Die Projektgebiete können dem hier zur Verfügung gestellten Kartenmaterial entnommen werden.

Nachfolgend zusammengefasst die wichtigsten Zahlen, Daten und Fakten zum Projekt.

  • Knapp 3.600 Adressen in 57 Projektgebieten (darunter 5 Grundschulstandorte und 4 Gewerbegebiete) profitieren vom geförderten Breitbandausbau im Landkreis Wittmund.

  • Rund 46 % dieser Adressen erhalten einen direkten Anschluss an das Glasfasernetz (FTTH -> Fibre to the home) und haben die Möglichkeit, Bandbreiten mit bis zu 1 Gbit/s zu buchen.

  • Die weiteren 54 % der ausgebauten Adressen profitieren über den FTTC-Ausbau (Fibre to the curb) mit Bandbreiten von mindestens 30 Mbit/s.

  • Einige Anschriften im Nahbereich der Projektgebiete partizipieren indirekt vom Breitbandausbau und sind unter bestimmten Voraussetzungen ebenfalls Nutznießer des geförderten Breitbandausbaus.

Fragen zur aktuellen Bandbreitensituation an Ihrer Adresse richten Sie bitte direkt an die jeweiligen Telekommunikationsunternehmen.

Karte_EWE_Ausbau_04_2018.pdf

Karte_Ausbau_nach_Technologie.pdf

Breitbandausbau im Landkreis Wittmund (Projekt II):

Stand: 14. September 2020

Verwaltung und Politik im Landkreis Wittmund haben gemeinsam beschlossen, die Erschließung des Kreisgebietes mit Glasfaserinfrastruktur fortzusetzen und hierfür bereits vorläufige Zuwendungsbescheide vom Bund und vom Land erhalten. Auf Grundlage der Förderbescheide und der im Rahmen des Markterkundungsverfahrens ermittelten förderfähigen Adressen wird derzeit das europaweit durchzuführende Ausschreibungsverfahren für die Vergabe dieser Dienstleistung vorbereitet.

Die Kreisverwaltung wird auf dieser Seite über aktuelle Entwicklungen zum geförderten Breitbandausbau berichten. Für Fragen nutzen Sie bitte die hier angegebenen Kontaktdaten.

Sachstand_Breitbandausbau_allgemein.pdf


Stand: 30. April 2021

Am heutigen Tag wurde das europaweite Ausschreibungsverfahren für das geförderte Breitbandausbauprojekt II im Landkreis Wittmund eingeleitet. Ziel des Vergabeverfahrens ist es, ein oder ggfs. mehrere Telekommunikationsunternehmen für die Glasfasererschließung von bis zu 4.000 Adressen (weiße Flecken), 11 Schulstandorten sowie 5 Gewerbegebieten auszuwählen. Abhängig von der Entwicklung des Verfahrens und den einzuholenden Beschlüssen der politischen Gremien ist mit einer endgültigen Zuschlagserteilung voraussichtlich erst in einigen Monaten zu rechnen.

Direkt zum Ziel