Wetter:
Impressum  |  Kontakt  |  Hilfe  |  Datenschutz
 

Aktuelle Bekanntmachungen des Landkreises Wittmund

Aktuelle Bekanntmachungen des Landkreises Wittmund der letzten 90 Tage:


Gültige Allgemeinverfügungen des Landkreises Wittmund - Samstag, 21. März 2020

Der Landkreis Wittmund hat weitere Allgemeinverfügungen in Kraft gesetzt

Wittmund. Die Kreisverwaltung Wittmund hat nach Erlassen des Landes Niedersachen weitere

Allgemeinverfügungen in Kraft gesetzt.

Allgemeinverfügung Beschränkung soziale Kontakte

Nr. 6 - Allgemeinverfügung Krankenhaus/Heime/Tagespflege

Nr. 7 - Allgemeinverfügung soziale Beschränkung

Nr. 8 - Allgemeinverfügung Schließung Gaststätten

Nr. 9 - Allgemeinverfügung Schifffahrt und soziale Beschränkung

 

Aktuelle Bekanntmachung - Dienstag, 17. März 2020

Planfeststellungsbeschluss

für den Neubau eines Radweges an der K 16 zwischen Poggenkrug (B 210) und Burhafe von Abs. 10 / Stat. 13 bis Abs. 10 / Stat. 3775 (von Bau-km 1+016 bis 4+772) in den Gemarkungen Willen und Burhafe, Stadt Wittmund, Landkreis Wittmund

Der Landkreis Wittmund hat für das Bauvorhaben am 09.03.2020 den Planfeststellungsbeschluss gefasst. Der Plan wird in Kürze nach ortsüblicher Bekanntmachung im Rathaus der Stadt Wittmund zur Einsicht ausgelegt.

 

 

K16 Radwegplanung

 

Aktuelle Bekanntmachung - Samstag, 14. März 2020

Corona-Virus: Landesweiter Unterrichtsausfall und Kitaschließungen durch das Land Niedersachsen angeordnet - Landkreis Wittmund erlässt entsprechende Allgemeinverfügung

An öffentlichen allgemein und berufsbildenden Schulen findet ab dem kommenden Montag (16.03.2020) kein Unterricht statt. Nach bisherigem Stand soll die Maßnahme bis zum 18.04.2020 gelten. Ausnahme: Für Abiturientinnen und Abiturienten findet ab dem 15.04.2020 Unterricht statt. Auch an Schulen in freier Trägerschaft wird kein Unterricht stattfinden. Kindertageseinrichtungen, Horte und Einrichtungen der erlaubnispflichtigen Kindertagespflege bleiben ebenfalls bis zum 18.04.2020 geschlossen. Für Beschäftige aus den Bereichen Pflege, Gesundheit, Medizin und öffentliche Sicherheit wie Polizei, Justiz, Rettungsdienste, Feuerwehr und Katastrophenschutz, sowie zur Aufrechterhaltung der Daseinsvorsorge soll eine Notbetreuung für Schülerinnen und Schüler bis maximal Schuljahrgang 8 in Schulen angeboten werden. Auch in Kindertagesstätten können Notgruppen gebildet werden. Diese Notbetreuung soll in kleinen Gruppen stattfinden und auf das notwendige Maß begrenzt werden.

 

Diese Entscheidungen hat die Niedersächsische Landesregierung aufgrund des Infektionsgeschehens rund um das Coronavirus SARS-CoV-2 gefällt. 

 

Die Notbetreuung in den Schulen und in den Kindertagesstätten wird durch die Schulen bzw. durch die jeweiligen Träger der Kindertagesstätten sichergestellt. Bei Rückfragen zu diesem Thema wird um Kontaktaufnahme mit den jeweiligen Einrichtungen gebeten.

 

Ebenso wird die Schülerbeförderung wie gehabt bis zum ursprünglichen Beginn der Osterferien, also bis zum 27.03.2020, fortgeführt.

 

Die Allgemeinverfügung zu den Schul- und KITA Schließungen des Landkreises Wittmund mit Begründung finden Sie HIER

 >>mehr anzeigen ...

Aktuelle Bekanntmachung - Freitag, 13. März 2020

Corona-Virus: Der Landkreis Wittmund erlässt Allgemeinverfügung zu Veranstaltungen

Der Landkreis Wittmund hat am 13. März eine Allgemeinverfügung über das Verbot von Großveranstaltungen und Auflagen für Veranstaltungen unter 1000 Personen veröffentlicht: Danach sind Großveranstaltungen ab 1000 Teilnehmenden verboten und Veranstaltungen ab 100 Personen beim Gesundheitsamt anzuzeigen und nur unter strengen Auflagen möglich.

 

Die Veranstaltungen sind per Telefon unter der 04462/86 7000 (Ab Montag erreichbar) oder per Mail an koordinierungsgruppe@lk.wittmund.de anzuzeigen.  

 

Die vollständige Verfügung mit Begründung finden sie HIER

 

 >>mehr anzeigen ...

Aktuelle Bekanntmachung - Freitag, 13. März 2020

Corona-Virus: Der Landkreis Wittmund erlässt eine Allgemeinverfügung für Besuchszeiten für Pflegeeinrichtungen

 

Der Landkreis Wittmund hat zudem am 13. März eine Allgemeinverfügung über die Besuchszeiten für die Pflegeeinrichtungen veröffentlicht: Dort wird geregelt, dass die Besuchszeiten auf zwei Stunden täglich in einem Zeitfenster zwischen 14:00 Uhr bis 16:00 Uhr beschränkt sind. Daneben wird der Besuch auf eine Person pro Bewohner auf maximal eine Stunde begrenzt. Der Zugang zu den Bewohnern erfolgt nur noch nach Körpertemperaturmessung der Besucher. Bei einer Körpertemperatur von mehr als 37,5 Grad ist der Zugang nicht erlaubt. Außerdem wird der Besuch dokumentiert.

 

Die vollständige Verfügung mit Begründung finden sie HIER

 >>mehr anzeigen ...

Aktuelle Bekanntmachung - Mittwoch, 11. März 2020

Corona-Virus: Landkreis Wittmund erlässt Allgemeinverfügung für Reiserückkehrer aus Risikogebieten

 

lkw Wittmund. Der Landkreis Wittmund hat auf Weisung des Niedersächsischen Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung ein Betretungs- und Besuchsverbot für Gemeinschaftseinrichtungen wie z. B. Schulen, Kitas und Kliniken für all diejenigen Personen ausgesprochen, die in den letzten 14 Tagen aus einem Risikogebiet oder besonders betroffenen Gebieten zurückgekehrt sind. 

Unabhängig von dieser fachlichen Weisung des Ministeriums für Soziales, Gesundheit und Gleichstellung empfiehlt das Gesundheitsamt des Landkreises Wittmund auch allen anderen Rückkehrern aus dem Urlaub sich umsichtig zu verhalten. Sollten nach der Urlaubsrückkehr Symptome auftreten, ist umgehend der Hausarzt zu kontaktieren, um eine Klärung herbeizuführen. 

Als Risikogebiete sind vom Robert-Koch-Institut mit Stand vom 11.03.2020 Italien, der Iran, die Region Grand Est in Frankreich (diese Region enthält Elsass, Lothringen und Champagne-Ardenne), die Provinz Hubei in China sowie die Provinz Gyeongsangbuk-do in Südkorea eingestuft. Der Landkreis Heinsberg in Nordrhein-Westfalen gilt als besonders betroffenes Gebiet in Deutschland. Die Risikogebiete und besonders betroffene Gebiete sind unter www.rki.de/ncov-risikogebiete tagesaktuell abrufbar.

 

 >>mehr anzeigen ...

Aktuelle Bekanntmachung - Mittwoch, 29. Januar 2020

Aufrechterhaltung einer Schutzbereichanordnung

Mit Anordnung vom 28.08.2012, BMVg IUD I 6 - Anordnungs-Nr.: I/Neuh/337-01 Nds/1, wurde ein Gebiet in der Stadt Esens und in der Gemeinde Neuharlingersiel, Landkreis Wittmund, Land Niedersachsen, zum Schutzbereich für die Verteidigungsanlage Richtfunkstelle Neuharlingersiel erklärt. Für den kompletten Text hier klicken 

© 2012 Landkreis Wittmund alle Rechte vorbehalten  |