Wetter:
Impressum  |  Kontakt  |  Hilfe  |  Datenschutz
 

Aktuelle Bekanntmachungen des Landkreises Wittmund

Aktuelle Bekanntmachungen des Landkreises Wittmund der letzten 90 Tage:


Öffentliche Bekanntmachung - Donnerstag, 2. Mai 2019

Genehmigungen zur Errichtung und Betrieb von genehmigungsbedürftigen Anlagen nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz (BImSchG) erteilt

Der Fa. Windpark Norderland GmbH & Co. KG Holtriemer Hammrich VIII, und der Fa. Windpark Norderland GmbH & Co. KG Holtriemer Hammrich IX, jeweils Im Gewerbegebiet 5, 26556 Westerholt, wurden am 09.04.2019 folgende Änderungsgenehmigungen zur Aufnahme des Nachtbetriebes der 3 Windenergieanlagen U1, U2 und U4 in der Samtgemeinde Holtriem, Gemeinde Utarp, Windpark Utarp-Ost, erteilt:

 

Änderungsgenehmigung 60.2/6351.05 (13/15-1/VIII) - Holtriemer Hammrich VIII

für 1 Windenergieanlage ENERCON E-115 auf folgenden Flurstücken:

1. (WEA U2) Flurstücke 21 und 22 der Flur 1 Gemarkung Utarp

nächtliche Leistung: 400 KW

Änderungsgenehmigung 60.2/6351.05 (13/15-1/IX) - Holtriemer Hammrich IX für 2 Windenergieanlagen ENERCON E-115 auf folgenden Flurstücken:

2. (WEA U1) Flurstück 17 der Flur 1 Gemarkung Utarp

3. (WEA U4) Flurstück 90/1 der Flur 1 Gemarkung Utarp

nächtliche Leistung für beide Anlagen: 600 KW

 

Die Genehmigungen wurden mit Nebenbestimmungen (Bedingung, Auflagen und Hinweise) ver-sehen.

 

Rechtsbehelfsbelehrung

Gegen den jeweiligen Genehmigungsbescheid vom 09.04.2019 kann beim Landkreis Wittmund, Am Markt 9, 26409 Wittmund, innerhalb eines Monats nach Zustellung Widerspruch erhoben werden.

 

Die Genehmigungen werden hiermit gemäß § 21 a der 9. BImSchV i.V.m. § 10 Abs. 8 BImSchG öffentlich bekannt gemacht. Die vollständigen Genehmigungsbescheide liegen für die Dauer von zwei Wochen zur Einsichtnahme aus. Die Auslegungsfrist beginnt mit dem 02.05.2019 und endet am 16.05.2019. Mit dem Ende der Auslegungsfrist gelten die Bescheide auch gegenüber Dritten, die keine Einwendung erhoben haben, als zugestellt.

Die vollständigen Genehmigungsbescheide können beim Landkreis Wittmund, Verwaltungsgebäude III, Schloßstraße 9, 26409 Wittmund, Zimmer 208, während der Dienststunden eingesehen werden. Die Genehmigungsbescheide können auch über die Internetseite des Landkreises Wittmund eingesehen werden (www.landkreis-wittmund.de (Bekanntmachungen).

Landkreis Wittmund, Der Landrat

Genehmigungsbescheid 1

Genehmigungsbescheid 2

Protokoll

 

Planfeststellungsverfahren eingeleitet - Donnerstag, 25. April 2019

Neubau des Radweg an der K16 zwischen Poggenkrug und Burhafe

Planfeststellung (Anhörungsverfahren) für den Neubau eines Radweges an der K 16 zwischen Poggenkrug (B 210) und Burhafe von Abs. 10 / Stat. 13 bis Abs. 10 / Stat. 3775 (von Bau-km 1+016 bis 4+772) in den Gemarkungen Willen und Burhafe, Stadt Wittmund, Landkreis Wittmund 

Für das Bauvorhaben wird durch den Landkreis Wittmund die Planfeststellung nach dem Niedersächsischen Straßengesetz (NStrG) durchgeführt. Der Plan wird in Kürze nach ortsüblicher Bekanntmachung im Rathaus der Stadt Wittmund zur Einsicht ausgelegt.

Planunterlage

 

Wasserrechtliches Planfeststellungsverfahren - Erörterungstermin - Donnerstag, 28. März 2019

Bekanntmachung des Termins am 24. April

Änderung des Planfeststellungsbeschlusses des Landkreises Wittmund vom 24.09.2007 zum Abbau von Sand in der Gemeinde Stedesdorf, Ortschaft Osteraccum

Antragstellerin: Firma Hermann Oldewurtel, Utgaster Straße 55, 26427 Holtgast

Erörterungstermin

Die Firma Hermann Oldewurtel hat beim Landkreis Wittmund gemäß §§ 68 ff. des Gesetzes zur Ordnung des Wasserhaushalts (Wasserhaushaltsgesetz- WHG -) die Planfeststellung für die Änderung des oben genannten Planfeststellungsbeschlusses beantragt. Der Abbau soll nicht weiter fortgeführt und die festgelegte „Folgenutzung Naturschutz“ aufgehoben werden.

Im Zuge dieses Planfeststellungsverfahrens ist nunmehr der Erörterungstermin anzuberaumen.

Gemäß § 73 Abs. 6 des Verwaltungsverfahrensgesetzes (VwVfG) hat die Anhörungsbehörde nach Ablauf der Einwendungsfrist die rechtzeitig erhobenen Einwendungen gegen den Plan und die Stellungnahmen der Behörden zu dem Plan mit den Trägern des Vorhabens, den Behörden, den Betroffenen sowie den Personen, die Einwendungen erhoben haben, zu erörtern. Die Behörden, der Träger des Vorhabens und diejenigen, die Einwendungen erhoben haben, sind von dem Erörterungstermin zu unterrichten.

Den Erörterungstermin setze ich hiermit fest auf Mittwoch, 24. April 2019, 14:00 Uhr,

im „Haus der Begegnung“, Ratssaal, Neustädter Straße 1, 26427 Esens.

Ich weise darauf hin, dass gemäß § 67 Abs. 1 S. 3 VwVfG bei Ausbleiben eines Beteiligten auch ohne ihn verhandelt und entschieden werden kann. Der Termin ist nicht öffentlich.

Wittmund, den 21.03.2019

Landkreis Wittmund

 

 

 

Der Landrat

 

 

 

 

 

 

Bauamt des Landkreises macht bekannt - Montag, 25. März 2019

Öffentliche Bekanntmachung der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Wittmund

 

Aufgrund des § 39 des Niedersächsischen Ausführungsgesetzes zum Bundesnaturschutzgesetz (NAGBNatSchG) vom 19.02.2010 (Nds. GVBl. Nr. 6/2010, S. 104) in Verbindung mit § 65 des Gesetzes über Naturschutz und Landschaftspflege (Bundesnaturschutzgesetz-BNatSchG) vom 29.07.2009 (BGBl. I. Nr. 51/2009, S 2542) dürfen Bedienstete und sonstige Beauftragte der zuständigen Behörden – hier die Bediensteten der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Wittmund - , soweit dies zur Wahrnehmung ihrer Aufgaben erforderlich ist,

 1. Grundstücke außerhalb von Wohngebäuden und Betriebsräumen sowie des unmittelbar angrenzenden befriedeten Besitztums jederzeit und

     2. Betriebsräume sowie das unmittelbar angrenzende befriedete Besitztum während der Betriebszeiten betreten.

Das Betreten zu Nr. 1 und 2 ist rechtzeitig anzukündigen, wenn durch die Ankündigung die Durchführung der Maßnahme nicht gefährdet wird.

Es wird hiermit bekanntgegeben, dass die Bediensteten und sonstige Beauftragte der Unteren Naturschutzbehörde des Landkreises Wittmund für Ihre Arbeit zur Fertigung von Stellungnahmen und Kontrollen im Natur- und Landschaftsschutz Grundstücke und unmittelbar angrenzendes befriedetes Besitztum betreten werden.

Die erforderliche Ankündigung über das Betreten erfolgt hiermit.

Wittmund, 23.3.2019                                            Der Landrat

 

© 2012 Landkreis Wittmund alle Rechte vorbehalten  |