Wetter:
Impressum  |  Kontakt  |  Hilfe  |  Datenschutz
 
LandAufSchwung

Aus dem Landkreis Wittmund:


Beteiligungsverfahren gestartet - Mittwoch, 21. August 2019

Entwurf des Nahverkehrsplans online einsehbar

Aufgrund der gesetzlichen Neuregelungen vom 01.01.2017 hat der Landkreis Wittmund als Aufgabenträger für den straßengebundenen öffentlichen Nahverkehr (ÖPNV) gemäß § 6 Niedersächsisches Nahverkehrsgesetz (NNVG) für das gesamte Kreisgebiet einen Nahverkehrsplan (NVP) für einen Zeitraum von fünf Jahren aufzustellen und diesen dem Land Niedersachsen bis Ende 2019 vorzulegen.  

Der NVP dient künftig als wesentliches Steuerungsinstrument des ÖPNV im Landkreis Wittmund. Im NVP werden die zukünftigen Linienverläufe und Verkehrsleistungen sowie Anforderungen an die Qualität, insbesondere in Bezug auf die gesetzlich verankerte Barrierefreiheit, festgelegt.  

Das heute beginnende Beteiligungsverfahren gem. § 6 Abs. 4 NNVG richtet sich an benachbarte Aufgabenträger, kreisangehörige Gemeinden und Samtgemeinden, Verbandsmitglieder, Straßenbaulastträger, Fahrgastverbände, die Niedersächsische Landesnahverkehrsgesellschaft (LNVG) sowie der gesamten Öffentlichkeit.  

Der Entwurf des NVP und die entsprechenden Anlagen für das Beteiligungsverfahren sind ab sofort online verfügbar.

 >>mehr anzeigen ...

Bauarbeiten auf der K 50 - Montag, 19. August 2019

Die Upschörter Straße wird ab morgen für ca. zwei Wochen voll gesperrt

Upschört. Die Kreisstraße 50 (Upschörter Straße) ist ab morgen, Dienstag (20.8.2019), aufgrund der Sanierung eines Durchlasses für ca. zwei Wochen voll gesperrt. Danach wird eine halbseitige Sperrung eingerichtet. Die gesamte Bauzeit beläuft sich auf vier Wochen. 

Das teilt die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Aurich mit. Im Zuge der Arbeiten wird die abgängige Böschungsbefestigung erneuert. Für den Rückbau der alten Böschungsbefestigung und das Einbringen der neuen Spundwände ist eine Vollsperrung erforderlich. Der Verkehr wird über die beschilderte Umleitung geführt. Für die restlichen Arbeiten, wie das Betonieren des Kopfbalkens und das Montieren des neuen Geländers, wird lediglich eine halbseitige Sperrung benötigt. Die Baukosten belaufen sich auf rund 85.000 Euro.

 

Aktuell: Die Geschwindigkeitskontrollen im Kreisgebiet - Freitag, 16. August 2019

Achtung "Blitzer"

Die Kreisverwaltung Wittmund weist alle Verkehrsteilnehmer im Landkreis Wittmund sowie insbesondere die Berufspendler darauf hin, dass im Wittmunder Kreisgebiet an unterschiedlichen Stellen wieder geblitzt wird: 19.8. Burhafe; 20.8. Schweindorf; 21.8. Bensersiel; 22.8. Reepsholt; 23.8. Groß-Holum.

 >>mehr anzeigen ...

Mitmach-Aufruf: Aktion „Integration läuft“ startet im September - Donnerstag, 8. August 2019

Jetzt teilnehmen und gesund in den Herbst starten

lkw Wittmund. Laufen – Begegung - Zusammenwachsen: Im September 2019 – nur wenige Wochen vor dem Beginn der inzwischen 3. Interkulturellen Woche (IKW) – startet die Koordinierungsstelle für Migration und Teilhabe gemeinsam mit dem Kreissportbund Wittmund e.V.  die Initiative „Integration läuft“, da bekanntlich gerade auch das gemeinsame Laufen die Menschen verbindet.

Zu dieser neuen Aktion mit Bekenntnischarakter sind alle Bürgerinnen und Bürger aus dem  Landkreis Wittmund während des 21. Wittmunder Klinkerlaufes  herzlich eingeladen. Dieser Lauf findet am Sonnabend, den 7.9.2019, um 14 Uhr bei der Sporthalle der Berufsbildenden Schule in Wittmund statt. Alle, die an dieser Aktion in Verbindung mit dem Klinkerlauf teilnehmen möchten,  erhalten kostenlos ein T-Shirt mit dem Motto „Integration läuft“ und können auf diese Weise beim Lauf ihre Solidarität mit Neuzugewanderten zum Ausdruck bringen. Kleine Spenden für das T-Shirt sind jedoch ebenfalls willkommen. Der Erlös aus dieser Aktion wird später an lokale soziale Projekte gespendet. Sie sind bisher noch nicht gelaufen? Auch das ist kein Problem, denn die Kreisverwaltung und der Kreissportbund helfen beim Start. Dazu wird für die Teilnehmenden am 16.08.2019  und am 23.08.2019 um jeweils 17 Uhr ein gemeinsames Lauftraining mit vielen nützlichen Tipps zum Laufstart organisiert. Beide Termine sind jeweils frei wählbar und kostenlos. Wer also Spaß am Laufen hat und (gerne auch im Team) die neue Initiative unterstützen möchte, meldet sich bei Nadja Pfister, Telefon 04462-861065, oder via E-Mail unter nadja.pfister@lk.wittmund.de .

 

 >>mehr anzeigen ...

Aktuelle Pressemitteilung - Dienstag, 6. August 2019

Hinweis an Drohnenbesitzer: Abstand halten - Flugverkehr beim Hubschrauberlandeplatz am Krankenhaus nicht gefährden

lkw Wittmund. Die Kreisverwaltung warnt vor den möglichen Folgen gefährlicher Drohnenaufstiege im Stadtgebiet von Wittmund, insbesondere in der Nähe des Krankenhauses. Am 24. Juli dieses Jahres hat ein Mitarbeiter des Kreiskrankenhauses Wittmund um ca. 10.10 Uhr wahrgenommen, dass eine unbemannte Drohne direkt über das Kreiskrankenhaus Wittmund flog. Die Drohne kam aus Richtung Innenstadt, flog über das Krankenhaus hinweg und bewegte sich dann in Richtung Altenwohnanlage und Regionale Leitstelle. Ein „Pilot“ bzw. Lenker der Drohne wurde nicht gesehen und konnte entsprechend auch nicht zur Rede gestellt werden. Die Kreisverwaltung weist anlässlich dieser Beobachtung darauf hin, dass  insbesondere durch den Überflug über den nahen Landplatz für den Rettungshubschrauber, der häufig das Wittmunder Krankenhaus anfliegt, eine erhebliche Gefahr für den reibungslosen Flugbetrieb gesehen wird.

Deshalb weist der Landkreis darauf hin, dass gemäß § 21b Abs. 1 Nr. 11 der Luftverkehrs-Ordnung vom 29. Oktober 2015 (BGBl. I S. 1894), die zuletzt durch Artikel 2 der Verordnung vom 11. Juni 2017 (BGBl. I S. 1617) geändert worden ist, der Betrieb von unbemannten Luftfahrtsystemen und Flugmodellen über und in einem seitlichen Abstand von 100 Metern von der Begrenzung von Krankenhäusern grundsätzlich verboten ist. Dem Kreis geht es darum, mit dieser öffentlichen Warnung anlässlich des geschildeten Vorfalls möglichen Gefahren für die Rettungshubschrauber vorzubeugen.

 

Aktuelle Mitteilung - Freitag, 2. August 2019

Treffpunkt Gesundheit im Jobcenter - Endlich Zeit für mich!

 lkw Wittmund. Dem Wittmunder Jobcenter liegt das Thema einer guten Gesundheit seiner Kundinnen und Kunden weiterhin sehr am Herzen. Nach dem am 20. März des Jahres mit viel Zuspruch durchgeführten ersten Gesundheitstag folgt nun eine fünfteilige Vortragsreihe zu Gesundheitsthemen. Los geht es im Jobcenter bereits am kommenden Dienstag (6.8.19) um 10 Uhr zum Thema Resilienz mit dem Vortrag von Claudia Hollander „Raus aus der Stressfalle – Starke Strategien in schwierigen Zeiten“. (Zur Erklärung: der Begriff Resilienz meint die psychische Widerstandskraft und beschreibt die Fähigkeit, schwierige Lebenssituationen ohne anhaltende Beeinträchtigung zu überstehen.)
Wissenschaftliche Studien belegen die fatalen Wechselwirkungen zwischen der Gesundheit und der Arbeitslosigkeit von Arbeitnehmern. Wer nicht (ganz) gesund ist, ist eher auch arbeitslos und wer arbeitslos ist, der hat ein größeres Risiko krank zu werden. Hier setzt ein bundesweites Modellprojekt zur Verzahnung von Arbeits- und Gesundheitsförderung an. Durchführende Stelle ist die Landesvereinigung für Gesundheit und Akademie für Sozialmedizin Niedersachsen e.V. (LGVAFS) in Zusammenarbeit mit der AOK Die Gesundheitskasse und der DAK Gesundheit sowie dem Landkreis Wittmund mit seinem Jobcenter und dem Gesundheitsamt der Kreisverwaltung.
Ziel des Gesundheitstages im vergangenen Frühjahr war es, grundsätzlich das Interesse für gesundheitsförderliche und finanziell handhabbare Angebote und Aktionen zu wecken und so ein Bewusstsein für die eigene Gesundheit zu schaffen.

 >>mehr anzeigen ...

Aktuelle Entwicklung - Freitag, 2. August 2019

Landschaftsschutzgebietsverordnung:
Kläger beantragt Zulassung der Revision

lkw Wittmund. Der Rechtsstreit um das Landschaftsschutzgebiet 25 II „Ostfriesische Seemarsch zwischen Norden und Esens im Bereich Bensersiel, Samtgemeinde Esens, Landkreis Wittmund“ (LSG 25 II) ist mit dem Urteil vom 21. Mai dieses Jahres noch nicht beendet. Das im Jahr 2016 ausgewiesene LSG 25 II umfasst den 2015 an die Europäische Kommission nachgemeldeten Bereich des EU-Vogelschutzgebiets 63. Eine Ausweisung als Schutzgebiet nach nationalem Recht ist verpflichtend und deshalb vom Landkreis Wittmund folgerichtig umgesetzt worden.
Nachdem das Oberverwaltungsgericht Lüneburg mit Urteil vom 21.05.2019 die Rechtmäßigkeit der Verordnung über das LSG 25 II bestätigte und eine Revision zum Bundesverwaltungsgericht nicht zugelassen hat, wurde vom Kläger jüngst eine Nichtzulassungsbeschwerde eingelegt.  Wird der Beschwerde vom Oberverwaltungsgericht nicht abgeholfen, entscheidet das Bundesverwaltungsgericht per Beschluss über die Zulassung der Revision. Das teilt die Wittmunder Kreisverwaltung mit.

 >>mehr anzeigen ...

Aktuelle Mitteilung - Dienstag, 2. Juli 2019

Online-Kanal für Vorschläge im Rahmen des Bürgerhaushalts seit dem 1. Juli freigeschaltet

lkw Wittmund. Als neues Instrument der direkten Bürgerbeteiligung im Landkreis Wittmund hatte die Kreisverwaltung im Jahr 2017 erstmals den Online-Kanal für Vorschläge im Rahmen des Bürgerhaushalts auf ihrer Internetseite freigeschaltet. Somit war der Weg frei, dass sich hier lebende Bürgerinnen und Bürger im Zuge der Haushaltsberatungen mit konkreten Vorschlägen am politischen Prozess zur Verwendung von Steuermitteln im Landkreis beteiligen konnten. Die Beteiligung in den vergangenen zwei Jahren war aus Sicht der Kreisverwaltung sehr erfreulich – für die kommenden Haushaltsberatungen zum Etat 2020 wird der Internetkanal ab dem 1. Juli wieder geöffnet – bis Ende September 2019.
Die eingehenden Vorschläge aus der Einwohnerschaft werden dann, wenn sie originäre Kreisthemen betreffen und angenommen worden sind, von den zuständigen Ämtern in der Kreisbehörde bearbeitet und als Sitzungsvorlage in den politischen Gremien des Kreistages behandelt. Die gewählten Abgeordneten haben dann das letzte Wort – ein bewährtes Verfahren.
Er freue sich, den Kreisbewohnern erneut das Angebot machen zu können sich zu beteiligen, so Landrat Holger Heymann: „Ich hoffe, dass an der Kreispolitik Interessierte die Chance sehen und sich konstruktiv betätigen“. Als Positiv-Beispiel für einen angenommenen Bürgervorschlag führt er den Einbau eines Aufzuges ans Nebentreppenhaus des Kreishauses am Markt an. Das Fundament wurde bereits erstellt, die baulichen Voraussetzungen für den Anbau werden derzeit geschaffen – Aufträge sind erteilt.

Zum Hintergrund: Das Online-Modul auf der Internetseite https://buergerhaushalt.landkreis-wittmund.de wird jährlich im Zuge der Haushaltsberatungen freigeschaltet. Es ist auch direkt über ein Klickfeld (Button links) auf dieser Startseite zu erreichen. Eine einfache Menüführung erleichtert es, direkt über ein paar auszufüllende Formularfelder den Vorschlag einzugeben und an die Kreisverwaltung zu schicken. Zugelassene Vorschläge aus allen Jahren werden auf der Internetseite für jedermann sichtbar aufgeführt. Dort ist auch zu sehen, ob die Vorschläge angenommen werden. Für die Beratungen zum Haushaltsplan 2020 wird diese Seite ab dem 1. Juli bis zum 30. September 2019 aktiviert.

 >>mehr anzeigen ...


© 2012 Landkreis Wittmund alle Rechte vorbehalten  |