Wetter:
Impressum  |  Kontakt  |  Hilfe  |  Datenschutz
 
LandAufSchwung

Aus dem Landkreis Wittmund:


Aktuell: Geschwindigkeitskontrollen im Kreisgebiet - Freitag, 22. September 2017

Achtung "Blitzer"

Die Kreisverwaltung Wittmund weist alle Verkehrsteilnehmer im Landkreis Wittmund sowie insbesondere die Berufspendler darauf hin, dass im Wittmunder Kreisgebiet an unterschiedlichen Stellen wieder geblitzt wird. Hier stehen sie in der nächsten Zeit: 22.9. Wittmund; 25.9. Willen; 26.9. Neufunnixsiel; 27.9. Utarp; 28.9. Bentstreek; 29.9. Friedeburg.

 >>mehr anzeigen ...

Bundesmodellprojekt "LandAufSchwung" - Freitag, 22. September 2017

Fördermittel zugeteilt: Entscheidungsgremium hat über weitere Förderanträge entschieden

lkw Wittmund. Das Entscheidungsgremium für das Bundesmodellprojekt „LandAufSchwung“ hat in seiner jüngsten Sitzung über die Zahl von zehn Förderanträgen beraten und bis auf zwei Projektideen alle einmütig passieren lassen. Die zwei abgelehnten Anträge haben möglicherweise noch die Chance, aus der Förderkulisse des EU-Programms Leader bedient zu werden.

Damit sind weitere Fördermittel in Höhe von ca. 444.000 Euro aus dem laufenden Programm im Rahmen der fünften Fördertranche von „LandAufSchwung“ zugeteilt worden. 

Landrat Holger Heymann stellte bei der Sitzung zusammen mit Frank Happe (Wirtschaftsförderkreis Harllingerland e.V.) und Karin Garlichs (Kreisverwaltung Wittmund) die Projektanträge im Detail vor und beantwortete Nachfragen. Wichtigste Neuerung bei der Projektsteuerung war die Anhebung der Förderhöchstgrenze auf 200.000 Euro. Dadurch wird die Bezuschussung größerer Vorhaben möglich – bisher lag die Obergrenze bei 80.000 Euro. 

Heymann lobte die Arbeit des Entscheidungsgremiums, das das Modellprojekt seit dem Start im Jahre 2015 begleitet und nun auch im Zuge der anderthalbjährigen Verlängerung bis Ende 2019 bereitsteht.

Ansprechpartner für die konkrete Antragstellung und Beratung sind der Wirtschaftsförderkreis Harlingerland  e.V. (als die zuständige Entwicklungsagentur für den Programmzeitraum) mit ihrem Geschäftsführer Frank Happe und die Wirtschaftsförderung des Landkreises Wittmund, vertreten durch Karin Garlichs.

 >>mehr anzeigen ...

Beschluss des Kreiswahlausschuss vom 15.09.2017 - Dienstag, 19. September 2017

 

Kreiswahlvorschläge für die Landtagswahl am 15. Oktober 2017

In seiner Sitzung am 15.09.2017 hat der Kreiswahlausschuss über die Zulassung der eingereichten Kreiswahlvorschläge beraten und beschlossen alle Wahlvorschläge zuzulassen. Eine Aufstellung der Kandidaten für die Landtagswahl im Wahlkreis 87 - Wittmund/Inseln entnehmen Sie der Bekanntmachung die hier verlinkt ist.

 >>mehr anzeigen ...

Jugendamt macht bekannt - Donnerstag, 14. September 2017

Neuer Ausbildungskurs für künftige Jugendleiter beginnt im Herbst

lkw Wittmund. Das Jugendamt des Landkreises Wittmund bietet auch in diesem Jahr wieder eine Ausbildung zum Jugendleiter bzw. zur Jugendleiterin an. Das Angebot richtet sich an Jugendliche ab 16 Jahren und an Erwachsene, die bereits aktiv mit Kindern und Jugendlichen in einem Verein oder in einer Jugendgruppe als BetreuerIn arbeiten oder die sich zukünftig engagieren möchten.

Die für die Teilnehmer kostenlose Ausbildung findet in der Evangelischen Jugendbildungsstätte Asel, Karl-Schaaf-Weg 3, 26409 Wittmund, statt. Die Teilnahme an dieser  Jugendleiterausbildung ist die Voraussetzung für die Erlangung der anerkannten Jugendleiterkarte (Juleica). Die Ausbildung umfasst den Besuch zweier Wochenendseminare. Das erste Seminar findet vom 24.11. bis zum 26.11.2017 und das zweite vom 1.12. bis zum 3.12.2017 (Dauer jeweils von Freitagnachmittag bis Sonntagnachmittag).  

Interessierte Jugendliche und Erwachsene können sich bis zum  8.11.2017 beim Jugendamt des Landkreises Wittmund, Dohuser Weg 34, 26409 Wittmund, Tel.: 04462/86-1337, für den Kurs anmelden. 

Zum weiteren Hintergrund: Die Inhaber/innen der Juleica erhalten in Deutschland verschiedenste Vergünstigungen. So wird zum Beispiel die persönliche Mitgliedschaft beim Deutschen Jugendherbergswerk kostenlos zur Verfügung gestellt. Nähere und weitere Informationen über Vergünstigungen mit der Jugendleiterkarte sind unter dem Link http://www.juleica.de/1532.0.html im Internet abrufbar.

 

Tagespflegepersonen gesucht - Donnerstag, 14. September 2017

Flexibles Angebot der Kinderbetreuung im Landkreis Wittmund

lkw Wittmund. Wer sein Kind nicht in der Krippe oder Kita anmelden will oder darüber hinausgehend ein Betreuungsangebot sucht, der kann im Landkreis Wittmund – und in ganz Ostfriesland – von einem Netz von Kindertagespflegepersonen profitieren. Seit 20 Jahren gibt es dieses flexible Angebot des Familien- und Kinderservicebüros der Kreisverwaltung schon. Derzeit werden im Kreisgebiet bis zu 170 Kinder im Alter von null bis 14 Jahren auf diese Weise betreut, von etwa 50 Tagespflegepersonen derzeit.

 >>mehr anzeigen ...

Motto: Vielfalt verbindet - Montag, 4. September 2017

1. Interkulturelle Woche im Landkreis Wittmund (25. - 30.9.17)

lkw Wittmund. Das Organisationsteam mehrerer Partner hat heute im Wittmunder Kreishaus das Programm für die 1. Interkulturelle Woche vom 25. bis 30. September 2017 im Landkreis Wittmund vorgestellt. Die Schirmherrschaft hat der Wittmunder Landrat Holger Heymann übernommen, der die Auftaktveranstaltung am Montag, 25.9.17, um 10 Uhr in der Wittmunder "Residenz" (Am Markt 13) auch eröffnen wird. Es folgt zur Eröffnung ein Vortrag der Religionswissenschaftlerin Frau Dr. Erdmute Krohs (Aurich) zum Thema "Vielfalt verbindet". Mehr erfahren über die geplante Aktionswoche? Auf den Flyer klicken.

Flyer

 

 >>mehr anzeigen ...

"Tag der Blaulichter" am 24. September in Wittmund - Dienstag, 29. August 2017

Am Wahlsonntag stellen sich das Katastrophenschutzzentrum des Kreises und viele Organisationen der Öffentlichkeit vor

 

lkw Wittmund. Beim „Tag der Blaulichter“ am Bundeswahl-Sonntag, 24. September 2017, stellt sich das jüngst um mehrere Hallen erweiterte Katastrophenschutzzentrum des Landkreises Wittmund von 11 bis 17 Uhr im Rahmen eines groß angelegten Tages der offenen Tür der Bevölkerung vor. Das umfangreiche Programm steht, die Werbung hat begonnen.

Seit Monaten planen Vertreter des Landkreises Wittmund, des Rettungsdienstes, der Kreisfeuerwehr, das DRK und die DLRG mit den Ortsgruppen Wittmund und Esens, die Feuerwehrtechnische Zentrale (FTZ) des Kreises, die Polizeiinspektion Aurich/Wittmund sowie die Ostfriesische Landschaftliche Brandkasse, um den Besuchern an dem Tag ein attraktives Programm zu bieten: Es geht um gute Unterhaltung, aber auch um wichtige Informationen zu den einzelnen Organisationen und den jeweils spannenden Aufgaben, die diese im Zuge der Gefahrenabwehr sowie bei der Bewältigung von Einsatzlagen zu meistern haben.
„Das alles geht nur mit viel Übung, einer guten Vorbereitung sowie einer guten Ausrüstung, damit im Ernstfall eine schnelle Einsatz- und Handlungsfähigkeit hergestellt werden kann,“, ist auch Landrat Holger Heymann überzeugt, der die Aktivitäten am Wahlsonntag begrüßt und zum Besuch der Schau auffordert.

Der Tag besteht aber nicht nur aus diversen Vorführungen der einzelnen Organisationen, die sich offensiv um Nachwuchs für ihre Teams  bemühen, sondern auch aus einer umfangreichen Schau neuester Lösch- und Rettungstechnik sowie diverser Produktanbieter. Dabei ist aber auch das Technische Hilfswerk mit Fahrzeugen sowie die Bundeswehr-Feuerwehr, die eines ihrer großen Spezialfahrzeuge präsentiert.
Freunde von gut gepflegten Oldtimer-Feuerwehrfahrzeugen kommen am 24. September bei der FTZ an der Fuhrmannstraße ebenso auf ihre Kosten wie Kinder und Heranwachsende, denn es gibt allerlei zu gewinnen bei diversen Verlosungen. Und auch an die Kleinsten ist gedacht: Auf sie warten eine Hüpfburg, Fotoaktionen und vieles mehr, sogar ein Clown wird auf dem Gelände sein und ein Lächeln in die Gesichter von Jung und Alt zaubern. Auch für das leibliche Wohl der Besucher ist gesorgt, die an einer zentralen Kasse Verzehrbons für Kuchen, Würstchen, Pommes Frites und/oder Getränke erwerben können. Dort wird auch ein Handzettel mit Lageplan und Programmhöhepunkten ausgehändigt. Der Überschuss des „Tags der Blaulichter“ ist übrigens für die Nachwuchsarbeit der beteiligten Organisationen und den rührigen Präventionsrat Harlingerland  e.V. gedacht.

 

 >>mehr anzeigen ...

Stellenausschreibung - Freitag, 25. August 2017

Deutsches Sielhafenmuseum in Carolinensiel sucht Mitarbeiter/in für Museumspädagogik und Besucherservice

Das Deutsche Sielhafenmuseum (DSHM) schreibt eine Stelle für Museumspädagogik und Besucherservice aus. Es bildet den zentralen Bestandteil des unvergleichlichen historischen Ensembles rund um den lebendigen Museumshafen Carolinensiel. In vier denkmalgeschützten Gebäuden zeigt es Leben und Arbeit in den Sielhäfen an der deutschen Wattenmeerküste am authentischen Objekt. Das DSHM ist vorrangig ein Vermittlungs- und Erlebnisort. Einheimischen und Touristen, Familien und Schulklassen wird die Möglichkeit geboten, die nordwestdeutsche Küstenlandschaft mit ihren Sielhäfen und deren kulturgeschichtlichen Besonderheiten zu verstehen und sich in der Region zu verorten. In der Bildungsarbeit ist das Nationalpark-Haus Carolinensiel, das sich zusammen mit der Museumsverwaltung und einem Teil der Ausstellung in dem Gebäude „Alte Pastorei" befindet, ein wichtiger Kooperationspartner.

Die Stellenausschreibung 

 >>mehr anzeigen ...

Neues aus der Abfallwirtschaft des Kreises - Mittwoch, 23. August 2017

Neuer Glascontainerstandort in Altfunnixsiel

lkw Wittmund. Wie die Abfallwirtschaft des Landkreises Wittmund aktuell mitteilt, wurde in Altfunnixsiel ein neuer Glascontainerstandort im Friesenkamp auf dem Parkplatz beim ehemaligen Freizeitpark Lütge Land eingerichtet. Der Landkreis bittet die Bevölkerung, hier die Einwurfzeiten zu berücksichtigen und zudem keine weiteren Abfälle auf dem Standort abzulagern. Bei weitere Fragen oder Anregungen wenden Sie sich bitte an die Abfallberatung des Landkreises Wittmund unter der Telefonnummer 04462/861230 oder im Internet unter www.abfallwirtschaft.wittmund.de.

 

 

Radwegebau im Landkreis Wittmund - Mittwoch, 16. August 2017

Neubau des Radwegs an der K41 in Müggenkrug hat wieder Fahrt aufgenommen – erstes Teilstück bis zum Erntefest mit Korso fertig

lkw Wittmund. In den letzten Wochen hat der Bau des neuen Radwegs an der Kreisstraße 41 zwischen Müggenkrug und Leerhafe (Stadt Wittmund) wieder deutlich Fahrt aufgenommen. Nach dem Baustart vor ca. einem Jahr hatte die Baustelle wegen der überraschenden Insolvenz der damals beauftragten Firma Bokelmann einige Monate geruht. Jetzt ist die beauftragte Tiefbaufirma Feldmann (Jever) mit Hochdruck dabei, den Radweg fertigzustellen. Unübersehbar ist der Baufortschritt an der K41, was auch die Kreisverwaltung freut. Es geht mit Riesenschritten voran.

 

 >>mehr anzeigen ...

Sprachkurs hat begonnen - Dienstag, 15. August 2017

Neues Sprachkursangebot für Neuzugewanderte in Esens gestartet

lkw Wittmund. Aufgrund der ersten Erfolge und der guten Resonanz bei der Erstauflage wird seit dem 14. August in der Samtgemeinde Esens der zweite Sprachkurs „Gemeinsam Deutsch lernen – Sprachangebot für alle Neuzugewanderten“ angeboten.

Dieser Sprachkurs bietet ein dauerhaftes und kontinuierliches Sprachangebot für Migranten vor Ort, um den unmittelbaren Einstieg in die Sprachförderung zu unterstützen und zu erleichtern sowie die Übergänge in weiterführende Integrationsmaßnahmen und sprach- und berufsbezogenen Kurse zu optimieren. Die Zielgruppe sind erwachsene Migranten, die Nutzung des Angebots ist unabhängig vom Aufenthaltsstatus und dem Sprachniveau. Die Sprachkurse werden dreimal in der Woche für je drei Stunden angeboten. Eine Teilnahme am Kurs ist kostenlos. Die Organisation der Sprachkurse erfolgt durch die Koordinierungsstelle Migration und Teilhabe des Landkreises Aurich.

 >>mehr anzeigen ...

Müllabfuhr im Kreisgebiet - Dienstag, 15. August 2017

Beim Biomüll haben nur amtliche Original-Zusatzsäcke eine Chance auf ordnungsgemäße Abfuhr

lkw Wittmund. Jedes Jahr die gleiche Problematik: Zum Herbst hin stellt sich für viele Gartenbesitzer die Frage, wohin nur mit den ganzen Gartenabfällen, dem Pflanzenschnitt, der verwelkten Blumenpracht, dem Laub und all dem anderen Grünzeug, das dann häufig in größeren Mengen bei der Gartenarbeit anfällt. Vielfach reicht dann die Biotonne hinterm Haus nicht mehr aus oder sogar der eigene Komposthaufen quillt über.

Für diese Situationen bietet die Abfallwirtschaft des Landkreises Wittmund zusätzliche Biomüllsäcke an, die an den Abfuhrtagen mit zur Abfuhr bereitgestellt werden können.

 

 >>mehr anzeigen ...

Baustelle Reepsholter Tief - Mittwoch, 2. August 2017

Vorbereitungen für Brückenneubau laufen: Vollsperrung der L11 noch im Monat August

Für rund eine Million Euro baut die Niedersächsische Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Aurich die Brücke über das Reepsholter Tief im Zuge der Landesstraße 11 zwischen Reepsholt und Friedeburg (Landkreis Wittmund) neu. Die Vorbereitungen laufen: Am Dienstag richtete das vom Land beauftragte Straßenbauunternehmen Koch die Baustelle ein – Verkehrsteilnehmer werden einspurig an der Baustelle vorbeigeführt, müssen sich also auf Beeinträchtigungen einstellen. Im ersten Schritt wird auf der östlichen Seite parallel zur Landesstraße eine Behelfsbrücke neu errichtet. Für Radfahrer und Fußgänger, so kündigte die Landesbehörde an, wird ein kombinierter Geh- und Radweg auf dem Streckenabschnitt hergestellt. Die erforderliche Behelfsumfahrt soll bis Ende des Monats August fertiggestellt sein, danach wird die Reepsholter Straße im Anschluss komplett gesperrt. Ampelanlagen werden dann das Passieren der Baustelle regeln. Die Behelfsumfahrt ist nur einspurig zu befahren. Die neue Brücke soll im Frühjahr kommenden Jahres fertig sein - dann wird auch die Behelfsumfahrt wieder zurückgebaut, so der Plan der Landesstraßenbaubehörde.

 


© 2012 Landkreis Wittmund alle Rechte vorbehalten  |