Sprungziele
Inhalt

Kommunalwahl

Die Ergebnisse der Kommunalwahl 2021 können Sie hier abrufen:

                    Ergebnisse Kommunalwahl 2021

Die aktuelle Wahlperiode der Abgeordneten in den kommunalen Vertretungen wie die Regionsversammlung, Kreistage, Stadt- und Gemeinderäte, Samtgemeinderäte, Stadtbezirksräte und Ortsräte hat am 01. November 2016 begonnen und wird am 31. Oktober 2021 enden. 

Somit sind für die folgende Wahlperiode vom 01. November 2021 bis zum 31.Oktober 2026 allgemeine Neuwahlen erforderlich, die am 12. September 2021 stattgefunden haben. 

Gleichzeitig wurden im Rahmen der Direktwahlen auch zahlreiche Hauptverwaltungsbeamtinnen und -beamten gewählt.

Die Niedersächsische Landeswahlleiterin stellt hierzu Informationen über die Grundzüge des Niedersächsischen Kommunalwahlsystems und Allgemeine Informationen zur Kommunalwahl 2021 zur Verfügung.

Wahl des Kreistages

Für den Kreistag des Landkreises Wittmund kandidierten insgesamt 188 Bewerberinnen und Bewerber in insgesamt 10 Parteien und Wählergruppen. Der Landkreis Wittmund wurde für die Wahl des Kreistages in 6 Wahlbereiche eingeteilt. In jedem Wahlbereich kann eine Partei oder Wählergruppe bis zu zehn Personen aufstellen. Zudem können Einzelbewerber antreten. Für jeden Wahlbereich gibt es einen Stimmzettel (grün).

Nachstehendend finden Sie die Muster-Stimmzettel für die Wahl des Kreistages:

Wahl des Landrates

Für die Wahl des Landrates tritt ein Bewerber an. Der Stimmzettel im Kreisgebiet ist einheitlich und für die Landratswahl gräulich.

Wer darf wählen?

Zur Kommunalwahl ist wahlberechtigt, wer die deutsche Staatsangehörigkeit besitzt oder die Staatsbürgerschaft eines Mitgliedstaates der EU und am Wahltag

  • das 16. Lebensjahr vollendet hat,
  • seit mindestens drei Monaten seinen Wohnsitz im Landkreis Wittmund hat und
  • nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen ist.

Wo wird gewählt?

Alle Wahllokale werden in der Zeit von 8.00 Uhr bis 18.00 Uhr für die Stimmabgabe geöffnet sein. Jeder Wahlberechtigte kann nur in dem Wahllokal wählen, das in seiner Wahlbenachrichtigung genannt ist. Wahlberechtigte können ihre Stimme auch über die Briefwahl abgeben, wenn es Ihnen nicht möglich ist, am Wahltag das Wahllokal aufzusuchen.

Wie wird gewählt?

Jeder Wahlberechtigte kann entweder durch die Briefwahl oder in seinem Wahllokal seine Stimme abgeben. Wer wahlberechtigt ist, kann am Wahltag in seinem Wahllokal von 08:00 bis 18:00 Uhr wählen gehen. Das für Sie zuständige Wahllokal können Sie Ihrer Wahlbenachrichtigung entnehmen. Zur Stimmabgabe benötigen Sie Ihre Wahlbenachrichtigung und einen gültigen Personalausweis oder Reisepass. Hiernach werden Ihnen Ihre Stimmzettel ausgehändigt, auf welchen Sie in den Wahlkabinen Ihre Stimme durch ankreuzen abgeben können. Die Stimmzettel werden anschließend in die Wahlurne eingeworfen. Die Auszählung der Stimmzettel beginnt, wenn alle Wahlberechtigten des Wahllokals Ihre Stimme abgegeben haben, spätestens jedoch, wenn das Wahllokal um 18:00 Uhr schließt. Die Ergebnisse der Wahl können Sie nach Auszählung hier auf der Website einsehen.

Briefwahl

Wer seine Stimme über die Briefwahl abgeben möchte, nutzt am einfachsten den Antragsvordruck auf der Rückseite Ihrer Wahlbenachrichtigungskarte. Alternativ kann der Wahlscheinantrag bei der Gemeinde bzw. Samtgemeinde rechtzeitig schriftlich (Brief, Fax, E-Mail) oder mündlich (nicht telefonisch) gestellt werden. Der Antrag muss zur Identifizierung Familienname, Vorname, Geburtsdatum und Wohnanschrift (Straße, Hausnummer, Postleitzahl, Ort) enthalten. Sie können auch direkt vor Ort bei der Gemeinde Ihre Stimmen abgeben und den Wahlbrief gleich bei der Gemeinde belassen. Möchten Sie für eine andere Person einen Antrag auf Erteilung eines Wahlscheines stellen, müssen Sie durch Vorlage einer schriftlichen Vollmacht den Nachweis erbringen, dass Sie dazu berechtigt sind.

Die Stimmabgabe durch Briefwahl ist nur gültig, wenn der Wahlbrief bis 18:00 Uhr am Wahltag bei der zuständigen Gemeinde eingegangen ist. Das heißt, dass der Wahlbrief bei der Gemeinde vorliegen muss, in welcher Sie wahlberechtigt sind. Der Wahlbrief ist daher rechtzeitig bei der Post aufzugeben bzw. bei der Gemeinde (Briefkasten) abzugeben.

Wahlvorschläge

Die Wahlvorschläge für die Kreiswahl oder Wahl der Landrätin oder des Landrats sind bis spätestens Montag, 26. Juli 2021, 18 Uhr bei der Wahlleitung, Am Markt 9, 26409 Wittmund, einzureichen. 

Informationen insbesondere für Wahlvorschlagsträger finden Sie in

Kreiswahl

Vordrucke für die Einreichung von Wahlvorschlägen:

Das Formblatt für die Einreichung von Unterstützungsunterschriften gemäß Anlage 6 zu § 32 Absatz 2 Satz 2 der Niedersächsischen Kommunalwahlordnung (NKWO) können Sie bei der Wahlleitung unter Angabe des Namen des Wahlvorschlags (Name der Partei oder das Kennwort der Wählergruppe und gegebenenfalls deren Kurzbezeichnung oder Name des Einzelperson) sowie des Wahlbereiches, für den der Wahlvorschlag eingereicht werden soll.

Zudem ist eine Bestätigung der Partei oder Wählergruppe beizufügen, dass die Bewerber:innen nach § 24 des Niedersächsisches Kommunalwahlgesetz (NKWG) bereits aufgestellt worden sind (zum Beispiel durch Vorlage des Sitzungsprotokolls).

Wahl der Landrätin oder des Landrats

Vordrucke für die Einreichung von Wahlvorschlägen:

Das Formblatt für die Einreichung von Unterstützungsunterschriften gemäß Anlage 6a zu § 32 Absatz 2 Satz 2 der Niedersächsischen Kommunalwahlordnung (NKWO) können Sie bei der Wahlleitung unter Angabe des Namen des Wahlvorschlags (Name der Partei oder das Kennwort der Wählergruppe und gegebenenfalls deren Kurzbezeichnung oder Name des Einzelperson) beantragen.

Zudem ist eine Bestätigung der Partei oder Wählergruppe beizufügen, dass der/die Bewerber:in nach § 24 des Niedersächsisches Kommunalwahlgesetz (NKWG) bereits aufgestellt worden ist (zum Beispiel durch Vorlage des Sitzungsprotokolls).





Bekanntmachungen Kommunalwahl 2021



Direkt zum Ziel