Sprungziele
Inhalt

Familien- und Kinderservicebüro

 

Herzlich Willkommen beim Familien- und Kinderservicebüro des Landkreises Wittmund. Das Familien- und Kinderservicebüro ist eine zentrale Anlauf- und Koordinationsstelle für alle Fragen bezüglich der Kinderbetreuung und Beratung, Erziehung und Begleitung von Kindern und Erziegungsberechtigten.

Neben der Vermittlung von Tagespflegeverhältnissen und Überprüfung von Tagespflegepersonen bietet das Servicebüro weitere Betreuungsangebote, wie Gruppenarbeit, Informationsveranstaltungen, Ad-Hoc-Betreuung, Ferienbetreuung (Ferienzauber) und Frühe Hilfen. Die Frühen Hilfen bieten Beratung und Begleitung von Eltern mit Kindern im Alter von 0 bis 3 Jahren an.

Für weitere Fragen stehen wir Ihnen selbstverständlich gerne zur Verfügung.

Das Projekt "Familien- und Kinderservicebüro" ist Bestandteil des Landesprogramms "Familien mit Zukunft - Kinder bilden und betreuen" und wird vom niedersächsischen Ministerium für Soziales, Familien und Gesundheit gefördert.

Näheres zum Landesprogramm erhalten Sie unter der Internet-Adresse: www.familien-mit-zukunft.de

Familien- und Kinderservicebüro

Tagespflege

Kindertagespflege ist ein individuelles, familiennahes Betreuungsangebot, bei dem die Begabungen und Interessen des betreuten Kindes erkannt und gefördert werden.
Kindertagespflege kann für 0-3 jährige Kinder als alleinige Betreuungsform genutzt werden, ist aber auch ergänzend zum Besuch einer Kindertageseinrichtung oder der Schule möglich (ab 3 Jahren).
Eltern haben bei unter dreijährigen Kindern die Wahlmöglichkeit, ob sie ihr Kind in einer Tagespflegestelle oder einer Krippe betreuen lassen möchten. (§5 SGB VIII)

Sie suchen eine Kindertagespflegestelle?

Durch die familienähnliche Betreuung in Kleingruppen, die zumeist im Haushalt der Tagespflegepersonen stattfindet, eignet sich die Kindertagespflege besonders für Familien mit Kindern unter drei Jahren. In den Kleingruppen können sich geschwisterähnliche soziale Kontakte zu den anderen Tageskindern entwickeln. Auch für Familien, die nur eine punktuelle Betreuung wünschen oder nach Betreuungsmöglichkeiten in Randzeiten suchen, bietet sich die Kindertagespflege als adäquate und qualitativ hochwertige Betreuungsform an.

Wenn Sie sich über die Möglichkeiten der Kinderbetreuung in Ihrer Nähe informieren möchten, hilft Ihnen das Familien- und Kinderservicebüro weiter. Hier werden Sie beraten, welche Betreuungsform Ihren Wünschen entspricht, eine optimale Bildung und Förderung Ihres Kindes ermöglicht und am besten zu Ihrer Situation passt.

Melden Sie sich gern im Familien- und Kinderservicebüro unter 04462/861362 oder 04462/861363.

Wie finden wir die richtige Kindertagespflegeperson?


Bei der Suche nach einer geeigneten Kindertagespflegeperson kann Ihnen das Familien- und Kinderservicebüro behilflich sein. In einem Gespräch werden Ihre Erwartungen an die Tagespflegeperson, die Betreuungszeiten und der Betreuungsumfang sowie etwaige besondere Bedürfnisse Ihres Kindes geklärt. Wir haben eine online-basierte Betreuungsbörse für Sie eingerichtet, in der Sie sich einen Überblick verschaffen können (Verweis -> Link Betreuungsbörse).
Damit eine möglichst passgenaue Vermittlung gewährleistet werden kann, findet ein persönliches Beratungsgespräch im Familien- und Kinderservicebüro statt.

Melden Sie sich gern im Familien- und Kinderservicebüro unter 04462/861362 oder 04462/861363.

Welche Kosten kommen auf Sie zu?


Die Kosten für die Kindertagesbetreuung sind in der Regel von den Eltern selbst zu tragen. Ein Antrag auf Gewährung von Tagespflegegeld kann bei Berufstätigkeit der Eltern, einer Ausbildung, Umschulung oder Absolvierung eines Studiums gestellt werden.
Für ein Kind im Alter ab der Vollendung des 1. Lebensjahres bis zur Vollendung des 3. Lebensjahres besteht ein Anspruch auf finanzielle Förderung der Kindertagespflege.
Die Höhe des Zuschusses richtet sich nach dem Einkommen der Eltern.

Bei Fragen zur Förderung der Kindertagespflege und die Erhebung von Kostenbeiträgen melden Sie sich gern im Familien- und Kinderservicebüro unter 04462/861360.

Sie sind eine qualifizierte Kindertagespflegeperson

aktuelle Fortbildungen
News
rechtliche Grundlagen


 §43 Erlaubnis zur Kindertagespflege


(1) Eine Person, die ein Kind oder mehrere Kinder außerhalb des Haushalts des Erziehungsberechtigten während eines Teils des Tages und mehr als 15 Stunden wöchentlich gegen Entgelt länger als drei Monate betreuen will, bedarf der Erlaubnis.
(2) Die Erlaubnis ist zu erteilen, wenn die Person für die Kindertagespflege geeignet ist. Geeignet im Sinne des Satzes 1 sind Personen, die
1. sich durch ihre Persönlichkeit, Sachkompetenz und Kooperationsbereitschaft mit Erziehungsberechtigten und anderen Tagespflegepersonen auszeichnen und
2. über kindgerechte Räumlichkeiten verfügen.
Sie sollen über vertiefte Kenntnisse hinsichtlich der Anforderungen der Kindertagespflege verfügen, die sie in qualifizierten Lehrgängen erworben oder in anderer Weise nachgewiesen haben. § 72a Absatz 1 und 5 gilt entsprechend.
(3) Die Erlaubnis befugt zur Betreuung von bis zu fünf gleichzeitig anwesenden, fremden Kindern. Im Einzelfall kann die Erlaubnis für eine geringere Zahl von Kindern erteilt werden. Landesrecht kann bestimmen, dass die Erlaubnis zur Betreuung von mehr als fünf gleichzeitig anwesenden, fremden Kindern erteilt werden kann, wenn die Person über eine pädagogische Ausbildung verfügt; in der Pflegestelle dürfen nicht mehr Kinder betreut werden als in einer vergleichbaren Gruppe einer Tageseinrichtung. Die Erlaubnis ist auf fünf Jahre befristet. Sie kann mit einer Nebenbestimmung versehen werden. Die Tagespflegeperson hat den Träger der öffentlichen Jugendhilfe über wichtige Ereignisse zu unterrichten, die für die Betreuung des oder der Kinder bedeutsam sind.
(4) Erziehungsberechtigte und Tagespflegepersonen haben Anspruch auf Beratung in allen Fragen der Kindertagespflege.
(5) Das Nähere regelt das Landesrecht.

Infektionsschutzgesetz

Sie wollen Kindertagespflegeperson werden

 


Schritt für Schritt zur Kindertagespflegeperson


Schritt 1


Überlegen Sie, ob Sie sich eine Tätigkeit als Kindertagespflegeperson vorstellen können. Besuchen Sie am besten eine Tagespflegestelle oder machen Sie ein Praktikum, um zu testen, ob Ihnen die Arbeit gefällt und Ihnen der Umgang mit den kleinen Kindern liegt. Informationen zu Praktikumsmöglichkeiten erhalten Sie im Familien- und Kinderservicebüro.

Schritt 2


Binden Sie Ihre Familie ein! Überlegen Sie gemeinsam, wie Sie das Betreuungsangebot gestalten wollen, ob Sie im eigenen Haushalt, bei den Eltern des Kindes oder in angemieteten Räumen betreuen möchten, ob Sie selbstständig oder fest angestellt sein möchten, wie viele Kinder Sie aufnehmen möchten und zu welchen Zeiten die Betreuung stattfinden kann.

Schritt 3


Nehmen Sie Kontakt zum Familien- und Kinderservicebüro auf. Hier werden Sie zu allen Themen rund um die Kindertagespflege beraten und Sie erfahren, wie hoch der Bedarf an Kindertagespflegepersonen vor Ort ist. Sobald alle Fragen geklärt sind, bewerben Sie sich schriftlich (Bewerbungsbogen) beim Familien- und Kinderservicebüro.

Schritt 4


Anschließend nimmt das Familien- und Kinderservicebüro eine sogenannte Eignungsprüfung vor. Diese beinhaltet u.a. eine gemeinsame Begehung Ihrer Räumlichkeiten. Sie müssen außerdem Dokumente, z.B. ein ärztliches Attest und Ihr erweitertes polizeiliches Führungszeugnis, vorlegen. Wenn in Ihrem Haushalt Personen über 18 Jahre leben, müssen auch diese die entsprechenden Dokumente vorlegen.

Schritt 5


Nun startet die Qualifizierung. Erforderlich ist eine Grundqualifizierung im Umfang von mindestens 160 Stunden, sowie ein Erste-Hilfe-Kurs für Säuglinge und Kleinkinder. Das Familien- und Kinderservicebüro hilft Ihnen, eine geeignete Bildungsstätte dafür zu finden.

Schritt 6


Haben Sie alle Voraussetzungen erfüllt, erhalten Sie die Pflegeerlaubnis für die Betreuung von bis zu fünf Kindern. Die Pflegeerlaubnis wird für einen Zeitraum von fünf Jahres ausgestellt.

Schritt 7


Jetzt können Sie Ihre Arbeit aufnehmen! Das Familien- und Kinderservicebüro vermittelt Ihnen Tageskinder.

Weitere Informationen zu den Themen Einkünfte, Versicherungen, Vernetzung finden Sie in der Broschüre Kindertagespflege: die familiennahe Alternative (Link) des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.


Wir beraten Sie gern persönlich. Bitte melden Sie sich unter 04462/861362 oder 04462/861363.

Frühe Hilfen

Frühe Hilfen

Die Frühen Hilfen sind ein weiterer Baustein des Familien- und Kinderservicebüros. Ziel ist es, ein ganzheitliches und präventives Angebot vorzuhalten. Frau Meyer und Frau Julius-Janssen beraten Mütter und Väter mit Kindern im Alter von 0 bis 3 Jahren in allen Fragen rund ums Kind. Die Beratung ist kostenlos und vertraulich.

Unser Angebot für den Landkreis Wittmund beinhaltet:

  • Beratung und Information für Eltern
  • mobile Elternberatung nach vorher vereinbarten Terminen
  • Beratung in den einzelnen Gemeinden an festen Beratungstagen
  • verschiedene Gruppenangebote
  • Informationsabende, z. B. in Kindergärten, Krabbelgruppen etc.
  • möglicher Einsatz von Familienlotsen
  • Vortragsabende

Öffnungszeiten: Mo – Fr  von 8.30 bis 12.30 Uhr Montag-, Dienstag-, und Donnerstagnachmittag von 14.15 bis 15.45 Uhr Termine auch nach vorheriger Absprache

Beratungen auf Anfrage in den Gemeinden (nicht in den Schulferien):

Esens, Mehrgenerationenhaus

Westerholt, Rathaus

Friedeburg, Rathaus

Wittmund, Familien- und Kinderservicebüro

            
Für die Inseln Langeoog und Spiekeroog werden Beratungstermine nach Bedarf stattfinden.

Familienhebammen

Für eine Familie ist es immer eine große Herausforderung, wenn ein Kind geboren wird. Die Familie muss sich mit vielen Fragen, Ängsten und auch neuen Belastungen auseinandersetzen. Hier brauchen Familien Rat und Unterstützung. Das Konzept der Familienhebammen setzt genau hier an.

Familienhebammen beraten Familien mit ihren Babys, bieten praktische Hilfen an und nehmen sich Zeit für Fragen der Eltern. Damit steht für alle Familien mit einem neugeborenen Kind ein freiwilliges und kostenloses Angebot bereit.

Wer kann die Hilfe bekommen?

  • Erstgebärende unter 18 Jahren und junge Mütter und Väter
  • Schwangere
  • Eltern mit gesundheitlichen Problemen
  • Behinderte Eltern oder Eltern mit behinderten Kindern
  • Familien mit sozialer Belastung
  • Eltern frühgeborener Kinder und Mehrlingsgeburten
  • Eltern mit Schreibabys und anderen Regulationsstörungen des Kindes
  • Familien mit Migrationshintergrund

Schweigepflicht

Alle Mitarbeiterinnen unterliegen der Schweigepflicht. Informationen dürfen nur mit ihrem Einverständnis weitergegeben werden.

link

Café Kinderwa(a)gen

Das Familien- und Kinderservicebüros des Landkreises Wittmund bietet das „Café Kinderwa(a)gen“ an.

Bei Kaffee oder Tee können werdende Eltern sowie alle Eltern mit Kindern im Alter bis zu einem Jahr  sich beraten lassen, sich informieren oder sich einfach mit anderen Müttern und Vätern austauschen.    

Für die wichtigen Themen wie Schwangerschaft, Geburt, Stillen, Ernährung, Gesundheit und Erziehung stehen Betroffenen dann sowohl eine Familien-Gesundheitskinderkrankenpflegerin als auch eine Erzieherin mit Rat und Tat zur Seite. Das Café Kinderwa(a)gen bietet eine unkomplizierte Möglichkeit, konkreten fachlichen Rat und Unterstützung zu bekommen.

 

Darüber hinaus können die mitgebrachten Babys dort von der anwesenden Familien-Gesundheitskinderkrankenpflegerin oder der Familienhebamme regelmäßig gewogen werden. Die Eltern haben so die Möglichkeit, anhand einer ausgehändigten Wiegekarte den Entwicklungsstand des Kindes besser einzuschätzen und zu kontrollieren.

 

Der Besuch ist kostenfrei und unverbindlich, eine vorherige Anmeldung ist nicht notwendig. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an das Familien- und Kinderservicebüro Tel.:04462/861365

 

Treffpunkte und Termine des Café Kinderwa(a)gen:

 

Wittmund

Dienstag von 09.30 Uhr - 11.00 Uhr, (ausgenommen in den Ferien)  im Treff am Sonneneck, Am Karl-Bösch-Platz 4

Café Kinderwa(a)gen

Friedeburg

Donnerstag von 09:00 Uhr – 11:00 Uhr, (ausgenommen in den Ferien) im Jugendzentrum der Gemeinde Friedeburg

 

Café Bobbycar

Im Anschluss an das Café Kinderwa(a)gen gibt es die Möglichkeit das Café Bobbycar zu besuchen. Alle Eltern mit Kindern im Alter von 1 - 2 Jahren sind herzlich willkommen. Auch hier können sich die Eltern bei Kaffee oder Tee austauschen, sich informieren und beraten lassen oder andere Mütter und Väter treffen. Zwei Erzieherinnen stehen Ihnen gern mit Rat und Tat zur Seite.

Der Besuch ist kostenfrei. Eine Anmeldung ist nicht nowendig.

Wir freuen uns auf Sie und  laden herzlich ein zum Café Bobbycar!


Wittmund

Donnerstag von 15.00 Uhr - 16.30 Uhr (ausgenommen in den Ferien) in der Kita St. Nicolai, Blumenweg 4, 26409 Wittmund.


 

Familienlotsen

Familienlotsen sind Brückenbauer/innen zum Hilfesystem (niederschwellig).

Sie helfen wie Schiffslotsen, den Weg sicher zu finden.

Familienlotsen werden zeitlich befristet mit ca. 3 Wochenstunden in der Familie eingesetzt. Die Erforderlichkeit wird regelmäßig überprüft.

Die Tätigkeit der Familienlotsen ist auf lebenspraktische Hilfe (Alltagsbewältigung, Tagesstrukturierung, sinnvolle Freizeitgestaltung, gesunde Ernährung, Versorgung der Kinder etc. ) ausgerichtet.
Familien werden beraten, unterstützt und begleitet.
Sie informieren über Angebote für Familien (Pädagogische Förderangebote oder freizeitpädagogische Angebote) im Landkreis.
Unterstützen bei Beantragung von Hilfeleistungen und Schriftwechseln mit Behörden.

Die Begleitung der Familien durch einen Familienlotsen ist freiwillig (Angebot, keine Maßnahme).

Die Familienlotsen wurden vom Familien- und Kinderservicebüro in Kooperation mit der VHS Friesland/Wittmund  qualifiziert (40 bis 50 Stunden) .

Familienlotsen werden tätig unter der Begleitung, Betreuung und fachlichen Anleitung eines Familien- und Kinderservicebüros.

Gruppenangebote

Das Familien- und Kinderservicebüro bietet für Mütter, Väter, Kinder, Migranten und behinderte Kinder Gruppenarbeit in Form von Eltern-Kind-Gruppen, Krabbel- Gruppen, Mädchen-Gruppen, Jungen-Gruppen an.

Ziele der Gruppen sind unter anderem:


◾Spaß und Freude erleben
◾Sozialverhalten erlernen
◾Präventive Arbeit
◾Soziale Kontakte knüpfen
◾Eltern-Kind-Beziehung ausbauen und stärken
◾Positive Freizeitgestaltung erfahren
◾Erste Gruppenerfahrungen sammeln
◾Selbstwertgefühl stärken und erweitern

Eltern-Kind-Gruppe Esens


Zielgruppe: Junge Mütter, Väter und deren Kinder
Ort: Mehrgenerationenhaus Esens
Tag und Uhrzeit: Montag, 15:00 bis 17:00 Uhr ( geplant bitte nachfragen)


Mädchengruppe Esens

Zielgruppe: Mädchen im Alter von 5 bis 10 Jahren
Ort: Mehrgenerationenhaus Esens
Tag und Uhrzeit: Freitag, 15:00 bis 17:00 Uhr


Jungen-Gruppe

Zielgruppe: Jungen im Alter von 5 bis 10 Jahren
Ort: Jugendzentrum beim Kindergarten in Burhafe
Tag und Uhrzeit: Donnerstag, 15:00 bis 17:00 Uhr

Eltern- Kind Gruppe "Igelgruppe" Ochtersum

Zielgruppe: Eltern mit Kindern im Alter von 0 bis 4 Jahren
Ort: Gemeindehaus in Ochtersum
Tag und Uhrzeit: geplant

Eltern-Kind Gruppe Friedeburg

Zielgruppe: Eltern mit Kindern im Alter von 0 bis 4 Jahren
Ort: Kindergarten "Am Glockenturm" Tag und Uhrzeit: Freitag, 15:30 bis 17:00 Uhr

Eltern-Kind Gruppe Westerholt

Zielgruppe: Eltern mit Kindern im Alter von 0 bis 4 Jahren
Ort: Gemeindehaus in Westerholt
Tag und Uhrzeit: Dienstag, 14.30 bis 17:00 Uhr

Eltern-Kind Gruppe Holtgast

Zielgruppe: Eltern mit Kindern im Alter von 0 bis 4 Jahren
Ort: Haltesä in Holtgast
Tag und Uhrzeit: Montag, 15.00 bis 17.00 Uhr

Eltern-Kind Gruppe Ardorf

Zielgruppe: Eltern mit Kindern im Alter von 0 bis 4 Jahren
Ort: Gemeindehaus in Ardorf
Tag und Uhrzeit: Mittwoch, 9.30 bis 11.30 Uhr

Eltern-Kind Gruppe Wittmund

Zielgruppe: Eltern mit Kindern im Alter von 0 bis 3 Jahren
Ort: Gemeindehaus in Wittmund (Fußgängerzone)
Tag und Uhrzeit: Dienstag, 9:30 bis 11:30 Uhr

Treffpunkte und Termine des Café Kinderwa(a)gen:

Wittmund

Dienstag von 09.30 Uhr - 11.00 Uhr, (ausgenommen in den Ferien)  im Treff am Sonneneck, Am Markt 13

 Café Kinderwa(a)gen

Friedeburg

Donnerstag von 09:00 Uhr – 11:00 Uhr, (ausgenommen in den Ferien) im Jugendzentrum der Gemeinde Friedeburg

 

Treffpunkt und Termin Café Bobbycar

Wittmund

Donnerstag von 15:00 Uhr bis 16:30 Uhr, (ausgenommen in den Ferien) im Kindergarten St. Nicolai, Blumenweg 4, Wittmund


Weitere Informationen erhalten Sie im Familien- und Kinderservicebüro des Landkreises Wittmund.

Elterntied (Veranstaltungen für Eltern und Interessierte)

Das Familien- und Kinderservicebüro veranstaltet unter dem Namen "Elterntied" regelmäßig, kostenlose Abende zu bestimmten Themen in gemütlicher Atmosphäre.

Im anliegenden Flyer finden Sie die aktuellen Vernstaltungen:

Präventionskette

Der Landkreis Wittmund beschäftigt sich im Projekt „Präventionskette- Gesund Aufwachsen für alle Kinder“ mit dem Übergang vom KiTaalter in die Grundschule. Fachkräfte unterschiedlicher Professionen arbeiten gemeinsam an dem Oberziel. Der Übergang vom KiTaAlter in die Grundschule verläuft für alle Kinder im Landkreis Wittmund positiv. Schwerpunktthemen sind hierbei die elterliche Verantwortung, sowie  die Möglichkeiten der Kita, der Schule und der Kommune.
Gemeinsam werden Ziele entwickelt und an deren Umsetzung gearbeitet. .
Fachkräfte, die sich angesprochen fühlen mitzudenken, zu entwickeln und mitzuarbeiten oder Anregungen haben, melden sich gerne unter servicebuero@lk.wittmund.de oder telefonisch bei Frau Faßbender unter 04462/861362 oder Frau Geißler unter 044602/861363. Wir freuen uns über Ihr Engagement.

Präventionskette roll up

Praeventionskette

Direkt zum Ziel