Wetter:
Impressum  |  Kontakt  |  Hilfe  |  Datenschutz
 

Jagdwesen im Landkreis Wittmund

Als Jagdrecht bezeichnet man die ausschließliche Befugnis, auf einem bestimmten Gebiet wildlebende Tiere, die dem Jagdrecht unterliegen, zu hegen, auf sie die Jagd auszuüben und sie sich anzueignen. Festgeschrieben ist dieses Recht in § 1 Abs. 1 des Bundesjagdgesetzes, das u.a. mit dem Niedersächsischen Jagdgesetz die rechtlichen Rahmenbedingungen für jagdliche Belange in Niedersachsen festlegt.

Voraussetzung für die Jagdausübung ist der Besitz eines auf den eigenen Namen ausgestellten Jagdscheins, für dessen Erteilung wiederum eine Jägerprüfung bestanden werden muss.

Darüber hinaus ist das Jagdrecht an das Eigentum von Grund und Boden gebunden, weshalb neben dem Jagdschein der Besitz eines Eigenjagdbezirkes, die Pacht eines Jagdbezirks oder z. B. die Erteilung einer Jagderlaubnis zur Jagd befugt.

Der Landkreis Wittmund nimmt die durch Gesetz übertragenen vielfältigen Aufgaben der Jagdbehörde wahr und ist damit u.a. für die Durchführung der Jägerprüfung sowie die Erteilung und Verlängerung von Jagdscheinen zuständig. 


© 2012 Landkreis Wittmund alle Rechte vorbehalten  |